Eine Kooperation mit Theater R.A.B.

Premiere
Do 31. Oktober 2018 "Café Jenseits" E-Werk Freiburg
Fr 01. November 2018 "Café Jenseits" E-Werk Freiburg
Sa 02. November 2018 "Café Jenseits" E-Werk Freiburg

Erster Teil der Trilogie
1918-20: Breaking the Pattern
eine Begegnung mit der Zeit davor

Vier Seelen treffen sich in einem sonderbaren Café im Nirgendwo. Vier Künstler_innen, die die Kunst entscheidend beeinflusst haben, streiten über die Bedeutung ihres Schaffens. Dada, Expressionismus, Bauhaus, Monte Verità… was haben diese bahnbrechenden Kunstrichtungen der Welt wirklich gebracht? Und… was ist überhaupt der Mensch?
In einer Zeit, in der die Gesellschaft sich nach einer Erneuerung sehnt und mehrere Kräfte versuchen, die Richtung vorzugeben, ist ein Rückblick in die 20er Jahre – das Ende des Ersten Weltkriegs und die massive Umwandlung der Gesellschaft – auf jeden Fall wert.
Café Jenseits: eine hypersurrealistische Mischung aus Damals und Jetzt, in dem vier historische Persönlichkeiten – Else Lasker-Schüler, Ernst Toller, Sophie Taeuber-Arp und Oscar Schlemmer – sich mit ihrer künstlerischen Existenz auseinandersetzen.

Collage: Len Shirts | Theater R.A.B.